Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 2 Bewertungen - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ziemlich miese Lage
Verfasser Nachricht
Flobo Offline
Member
***

Beiträge: 121
Registriert seit: Jan 2014
Bewertung 5
Beitrag #11
RE: Ziemlich miese Lage
Also ist der einzige Unterschied den ich kennen würde zu anderen/BTC Paid4 das die meist direkt pro Banner nen Captcha haben? Aber ansonsten sieht man dann dank NoScript auch nix. Kenn da aber nur 1-2 Seiten. Vielleicht weiß jemand mehr?
Woher kriegen die ihre Banner?

Die Frage ist was wollen die Werbenden ...
Vermutlich das die Ausgaben, messbar in Hits auch ankommen?
Das könnte der ShimlySurfer sicherstellen. Da ist dann nur echt das Problem das es sich keiner anguckt.
Mit Captchas könnte man sicherstellen das es jemand wirklich sieht. Vielleicht als neue Werbeform, wenn halt Nachfrage besteht.
Wenn der Werbende weiß er brauch halt x Hundert Hits am Tag, um irgendwelche Vorteile zu erhalten, ist ihm egal ob die Seite angeguckt wird. Der will das an der richtigen Stelle der Counter hochgeht.

Ich halte mich auch von Sozialen Medien fern, aber das ist halt ein riesiges Feld. Hab bei Paid4 Likes nur auch mal gelesen das FB das anfing zu unterbinden und dann musste der Webmaster die erfolgte Vergütung zurückbuchen und blablub.
Btw: API Technisch, machen sich die User nicht nackig vor den "zu likenden" Firmen bei FB, Twitter und Konsorten. Nur halt vor dem Anbieter selber. Saß mal ne Zeit lang zufällig im Social Media Labor der Uni. Der Datenschutz ist da Gott sie Dank erstaunlich weit.

Vielleicht kann auch hier jemand mit mehr Ahnung mehr berichten. Vielleicht ist Paid4Likes schon wieder tot. FB, Twitter usw wollen ja idR auch ihre eigene Werbung vermarkten, da ist es klar das das immer kritisch ist darüber dann mit sowas nen Geschäftsmodell hochzuziehen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26-10-2016 00:01:34 von Flobo.)
25-10-2016 23:59:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Allack Offline
Junior Member
**

Beiträge: 36
Registriert seit: Jan 2015
Bewertung 0
Beitrag #12
RE: Ziemlich miese Lage
Wenn ich für meine Projekte Werbung buche, dann mit dem Ziel, dass sich User irgendwo registrieren bzw. irgendwas kaufen und ich dadurch letztlich etwas verdiene. Dafür ist es unerlässlich, dass die User die Werbung auch wirklich anschauen. Bei Paid4 geht das nur, wenn nach x Sekunden der Seitenanzeige ein Captcha kommt. Aber selbst da ist nicht sicher, dass der User die Seite wirklich auch anschaut. Ob mit oder ohne Captcha, letztlich ist es meist kalter Traffic, da es der User meist nur klickt, weil er dafür etwas bekommt.

Ich werde niemals eine Werbung buchen, bei der nahezu keine Chance besteht, dass ein User diese auch wirklich ansieht. Daher nutze ich eher FB oder Google, denn da bezahle ich pro Klick und die User klicken nur, wenn sie der Meinung sind, das Thema würde sie interessieren (warmer/heißer Traffic).

Es gibt bestimmt noch andere Absichten für Werbung, bei denen es letztlich egal ist, ob diese gesehen wird, zB P2P (in der Losewelt bekannt als "Bettellinks"). Da kommt es dem Werbenden nur darauf an, dass viele Klicks von verschiedenen IPs auf seine Seite kommen.

Viele Grüße
Allack

So kann jeder schnell mit Amazon Geld verdienen!
26-10-2016 12:36:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sam2004 Offline
Member
***

Beiträge: 80
Registriert seit: Oct 2013
Bewertung 6
Beitrag #13
RE: Ziemlich miese Lage
Ich möchte mich hier auch mal einklingen, da eh im "TipperModus" bin^^
Zu Shar:
Post Nummer 5, dort werden einige Fragen beantwortet:
Warum es keine externe Seiten gibt

Zu Flobo:
Das klassische Paid4 hat sein Ende schon vor ein paar Jahren genommen, als man meinte anfangen zu müssen, Kampagne über Netzwerk B weitervermarkten zu müssen. Aussenstehende haben das mitbekommen, ah, geil Geld, mach ich halt auch mal nen Netzwerk auf...(und verbrenn mir die Finger). Als die unseriösen Netzwerke die Einnahmen nicht ausgezahlt haben (weil wohl das meiste für Server und Domain drauf gegangen ist - und für Eigenbedarf), war das sogesehen der Todesstoß. Nach den anfängen der Weitervermarktung wurde es noch schlimmer, weil dann eben die Kampagnen über weitere Netzwerke weitervermarktet wurden. Dadurch ging auch jegliche Sperre kaputt (IP und Reload). Ich bin jetzt mittlerweile knapp 8 Jahre dabei und hab unzählige Netzwerke kommen und gehen gesehen. Dauerhaft wenige halten sich noch und zahlen auch noch regelmäßig aus.

Shimly Seiten werden nicht weiter entstehen, weil sich keiner mit der Problematik von Gewerbe und Papierkram fürs FA rumschlagen will. Daher setzen diese auch weiterhin auf Losenetzwerke. Ein Teil davon vermarktet ja über Euronetzwerke, was auch noch ein paar User auf die Seiten gebracht hat, aber der Großteil klickt eben halt lieber Lose. Manche Seiten passen sich ja der Inflation an und heben entsprechend die Vergütung an. Ich denke aber, spätestens nach dem nächsten resset, wird die Klickerei noch weiter zurück gehen. Man wird dann wohl vermehrt auf die Surfbars setzen. Etliche laufen ja ohne Captcha.

Was die BTC Geschichte angeht, so ist das ein zweischneidiges Schwert. Auch wenn dieses Jahr der Kurs nach oben gegangen ist und aktuell stabil steht, so kann er jederzeit wieder ins Bodenlose stürzen. Das andere Problem bei der Sache ist, dass die BaFin auch noch ihre Finger im Spiel hat. Das ist auch nicht gerade förderlich um das generell mal einbringen zu können oder als AZ Option.

Was die Vermarktung der Banner und die Vergütung angeht, so ist in erster Linie die hohe Erreichbarkeit ein springerder Punkt; warum dort auch mehr bezahlt wird.

Gerade gutgehende Faucet Seiten haben sicherlich etliche huntertausend Impressionen pro Tag. Dazu haben einige auch ein Anti AdBlock System am laufen, damit zumindest der View auch beim Besucher "gesehen" wird.

In anderen Foren wird schon spekuliert, dass sich das Gesamtgebilde mehr Richtung RevShare Projekten bewegen wird. Neben der Vergütung ist es eben auch die hohe Erreichbarkeit ein Anreiz.

Paid4 ist tot und wird sich nicht mehr erholen. Ich bewege mich auch viel im nonPaid4 und in der Liste von Partnern/Netzwerken was die TrafficVergütung angeht, ist Deutschland teilweise weit abgeschlagen.

Da würde ich aber nicht den Fehler bei den User suchen, sondern eher bei den Refjägern und Webmaster, die früher damit geprahlt haben, dass man Geld bei Mailern verdienen kann...da ist für mich die Botschaft an sich verloren gegangen. Produkte von Sponsoren wahrzunehmen anstatt einfach die Mails abzuklicken und dafür zu kassieren.

Auch da hat man ja gesehen, was mit etlichen Mailern passiert ist.

Ein kleiner Einblick^^

Sam
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26-10-2016 14:29:24 von Sam2004.)
26-10-2016 12:49:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shimly_Stefan Offline
Administrator
*******

Beiträge: 96
Registriert seit: Oct 2013
Bewertung 4
Beitrag #14
RE: Ziemlich miese Lage
Kann nur allen genannten Punkten zustimmen.

R.I.P. Paid4, hehe.
26-10-2016 13:47:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
isaack Offline
Junior Member
**

Beiträge: 11
Registriert seit: Feb 2014
Bewertung 0
Beitrag #15
RE: Ziemlich miese Lage
so da mal jetzt eine ganz kongrette frage an alle admins und user die gerne werbung schalten.

währt ihr den bereit auch mehr zu bezahlen, wenn die vergütungen dann auch mehr werden?
währt ihr den daran interessiert, in shimly zu werben oder anderen währungen? aber halt eine höhere mindestvergütung hin zu legen?
27-10-2016 19:00:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Allack Offline
Junior Member
**

Beiträge: 36
Registriert seit: Jan 2015
Bewertung 0
Beitrag #16
RE: Ziemlich miese Lage
Meine Strategie beim Schalten von Werbung ist es, dies nahezu kostenneutral zu tun. Das bedeutet, ich erhoffe mir durch die jeweilige Werbung direkt wieder Einnahmen zu generieren, die in gleicher Höhe ausfallen, wie die der Kosten für ebendiese Werbung.

Beispiel (alle genannten Zahlen sind völlig fiktiv):
Ich buche 10.000 Klicks. Von diesen 10.000 Besuchern kaufen 10 das in der Werbung angebotene Produkt, das 5€ kostet. Macht einen Ertrag von 50€. Wenn 50€ 2.500.000 Shimly entsprechen, dann wäre ich bereit, für diese 10.000 Klicks ebendiese 2.500.000 Shimly zu bezahlen, was also 250 Shimly pro Klick bedeuten würde.

Viele Grüße
Allack

So kann jeder schnell mit Amazon Geld verdienen!
28-10-2016 10:00:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sam2004 Offline
Member
***

Beiträge: 80
Registriert seit: Oct 2013
Bewertung 6
Beitrag #17
RE: Ziemlich miese Lage
(27-10-2016 19:00:56)isaack schrieb:  so da mal jetzt eine ganz kongrette frage an alle admins und user die gerne werbung schalten.

währt ihr den bereit auch mehr zu bezahlen, wenn die vergütungen dann auch mehr werden?
währt ihr den daran interessiert, in shimly zu werben oder anderen währungen? aber halt eine höhere mindestvergütung hin zu legen?
Ich finde, du stellst hier die falschen Fragen. Die richtige Frage wäre: Wie bringe ich mehr aktive User auf meine Seite, damit man auch täglich vernünfitgen Abbau hat.
Was soll denn eine Anpassung der Preis nach oben bringen? Die Botschaft bei den Klicks wird doch eh nicht wahr genommen. Was ich in meinem Beitrag noch vergessen hatte zu erwähnen, ein Großteil der User ist Bannerblind. Damit ist gemeint, dass Banner oder Textlinks als solches nicht wahrgenommen wird. Das ist auch ein Punkt wo es im Paid4 krankt, dass die User nicht mal den Klick so machen, ohne dafür was zu bekommen.
Jedes Portal hat seine Probleme damit. Selbst wenn man erklären würde, welcher nachhaltigen Vorteil so eine Aktion hätte, sie sind einfach zu faul/bequem für den Klick 4 Nothing.

Ein kleiner Hinweis noch wegen der Preiserhöhung. Klamm hat, warum auch immer, die Preise für ForcedLinks dermaßen angehoben, dass sie seitdem nie wieder einer gebucht hat. Hier reden wir von einem TKP von 4€. In anbetracht, dass dort so gut wie nichts blockiert wird, ist es dennoch nicht interessant für User/Sponsoren. Der Preis ist vielleicht aufgrund der hohen Abbaurate gerechtfertigt, aber welchen Nutzen hat das für den Sponsor? Keinen! Vielleicht sauberen Traffic, mehr auch nicht.

Omni hingegen hat ein gutes wiederkehrendes Konzept. Du zahlst nur einmalig und hast nach auslauf eines Pakets wieder das Invest raus und könntest wieder Werbung schalten. Sicher sind 50 Klicks nicht viel, aber sie sind halt wiederkehrend.

Ich wiederhol mich auch gern nochmal in dem Punkt: Solange Shimly.de selbst das Monopol von den Möglichkeiten besitzt und nicht weiterentwickelt wird damit neue User hier landen, solange werden externe Shimly Seiten uninteressant bleiben wie der Sack Reis in China^^

Schönes WE Smile

*EDIT*
Die Klammpassage hab ich nachträglich angepasst. Hatte mich im Preis vertan. Mittlerweile kostet der klick ja 0,4 Cent.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28-10-2016 11:24:05 von Sam2004.)
28-10-2016 10:36:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Flobo Offline
Member
***

Beiträge: 121
Registriert seit: Jan 2014
Bewertung 5
Beitrag #18
RE: Ziemlich miese Lage
(27-10-2016 19:00:56)isaack schrieb:  so da mal jetzt eine ganz kongrette frage an alle admins und user die gerne werbung schalten.

währt ihr den bereit auch mehr zu bezahlen, wenn die vergütungen dann auch mehr werden?
währt ihr den daran interessiert, in shimly zu werben oder anderen währungen? aber halt eine höhere mindestvergütung hin zu legen?

Das ist wohl am Thema vorbei

Bis jetzt war hier der Grundtenor der Diskussion, das der Wertlose Paid4 Traffic (durch NoScript&AdBlock) einfach nichtmehr gefragt ist. Warum nen lächerlich geringen Betrag zahlen, wenn eh nur jeder 20. Klick wirklich ankommt.

Irgendwelche Vergütungen künstlich zu erhöhen bringt da absolut nichts. Außer das dort keiner mehr Bucht, gibt ja 3 andere Seiten wo es billiger geht.

(28-10-2016 10:36:56)Sam2004 schrieb:  ...
Omni hingegen hat ein gutes wiederkehrendes Konzept. Du zahlst nur einmalig und hast nach auslauf eines Pakets wieder das Invest raus und könntest wieder Werbung schalten. Sicher sind 50 Klicks nicht viel, aber sie sind halt wiederkehrend.
...

Omni ist leider sehr fern von einer klassischen Paid4 Seite?
Das ist doch auch nur RevShare Mist? Oder wie man das auch genau nennen will?
Mir ist bis Heute nicht klar wie solche Seiten funktionieren sollen dauerhaft. Mathematisch schreit da alles nach Schneeballsystem für mich. Irgendwelche anderen Werbeformen außer Captcha am Banner werden da auch nicht genutzt. Und ganz ehrlich, auch da sehe ich idR oben die Vergütungsbanner und der Rest der Seite ist weiß. (AdBlock und NoScript sei Dank)

PaidVerts war auch so, das lief auch recht kurz gut und dann wurden die User innerhalb von paar Monaten mehrfach enteignet. Das erklickte Guthaben wurde in wertlose Anteile getauscht, die im Kurs noch mehr einbrachen. Und das 3mal hintereinander.
RevShare läuft wenn der Admin Geldwäsche betreiben will und kein Problem hat dabei ein paar Prozent zu verlieren. (Meine Meinung)


(28-10-2016 10:36:56)Sam2004 schrieb:  ...
Ich wiederhol mich auch gern nochmal in dem Punkt: Solange Shimly.de selbst das Monopol von den Möglichkeiten besitzt und nicht weiterentwickelt wird damit neue User hier landen, solange werden externe Shimly Seiten uninteressant bleiben wie der Sack Reis in China^^
...
Genau da ist das Problem, Shimly werden aktuell generiert durch klicken. Da steht dann wenigstens noch etwas Wert dahinter. Oder sie werden verschenkt da steht absolut kein Wert hinter, bzw verschenkt der Admin da halt etwas Geld. (Startseitenvergütung hier z.b.)
Was passiert wenn Paid4 immer mehr abkackt? -> Es werden weniger Shimly generiert.
Da permanent durch die Transaktionsgebühr welche verloren gehen... Sinkt so die Gesammtzahl der Shimly.

Das blöde ist für mehr neue User brauch man auch mehr Shimlys.
200User die sich 700mio Shimly teilen geht. Da kriegt auchmal wer größere Summen.
2000User die sich 700mio Shimly teilen wird schon blöder.
2000User die sich nurnoch 350mio Shimly teilen, weil die Gesmmtmenge sinkt, führt zu riesen Problemen. Z.b. wird man kaum an Shimlys rankommen.

Das ist quasi das Problem der Währung, klicken hier beim Admin MUSS attraktiver sein, als auf anderen Seiten, denn nur hier werden neue Shimly generiert.
Und damit im Hinterkopf, liest sich dieser Thread katastrophal.
Was die Sache erschwert, wenn Stefan hier was neues entwickelt, was dann gut läuft. Werden alle Shimly Seiten versuchen das zu kopieren. Wo man wieder das Problem hat, was bringt es wenn man auf 5externen Shimly Seiten, mit der Shimly.net Surfbar Shimly verdienen kann.

Exclamation Und die große Frage bleibt, wohin wird sich Paid4 entwickeln ?

Die ganzen BTC Faucets funktionieren doch auch nicht wegen Betrug mit BTC und den Kursschwankungen? Da stehen doch auch Werbenetzwerke hinter? AdBlock - Block technisch setzen die auch Maßstäbe. Da sehe sogar ich Werbung.
28-10-2016 13:56:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shimly_Stefan Offline
Administrator
*******

Beiträge: 96
Registriert seit: Oct 2013
Bewertung 4
Beitrag #19
RE: Ziemlich miese Lage
Genau, hohe Preise zu erzwingen ist nutzlos, wenn man nicht irgendeine Qualität dahinter garantieren kann. Aus diesem Grund haben sich auch eher so Programme wie Leads/Sales durchgesetzt, da es zu sehr viel mehr Erfolg führt, aber zugleich auch erheblich teurer ist.

Ich überlege schon seit Jahren wie ich Shimly in eine Klamm ähnliche Bahn lenken könnte ohne die User dabei zu enteignen, bescheißen oder sonst irgendwie um ihr Guthaben zu bringen. Es müsste natürlich sehr viel kontrollierter ablaufen.

Ich hatte da mal die Idee das ganze System an das klassische Bitcoin Mining anzulehnen, aber eben nicht als Eintagsfliege, sondern einfach nur der Gedanke, dass man etwas hat um Shimlys zu generieren.

Es könnte z.B. so aussehen:

Alle existierenden Shimlys werden in "Shimly Miner" umgewandelt wobei dann z.B. 5000 Shimlys = 1 Miner ergeben. Nach dieser Umwandlung existieren die klassischen Shimlys nicht mehr und Miner kann man dann z.B. gegen Gutscheine eintauschen. Gleichzeitig werden in Gutscheine eingetauschte Miner immer wieder automatisch in den Verkauf gestellt, damit die Anzahl immer konstant bleibt.

So viel zu den Minern oder wie man es auch nennen will.

Nun muss man natürlich mit diesen Minern auch irgendetwas generieren und das könnten dann eben z.B. die Klammlose ähnlichen, neuen Shimlys sein. Jeder Miner generiert dann z.B. täglich 1 neuen Shimly und damit kann man von anderen Leuten über einen Handel Miner kaufen oder irgendwelche tollen Premium Upgrades, an Verlosungen teilnehmen etc. Was weiß ich.

Natürlich ist mir bewusst, dass dieses System so nicht funktionieren kann, aber ggf. schaffen wir ja gemeinsam etwas tolles zu entwickeln Tongue
28-10-2016 16:33:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gabriel Offline
Member
***

Beiträge: 106
Registriert seit: Oct 2013
Bewertung 2
Beitrag #20
RE: Ziemlich miese Lage
Ich kann mich vielen Punkten meiner Vorredner eigentlich auch nur anschließen. Bin auch selbst schon viele viele Jahre im Paid4 unterwegs...so einiges kommen und gehen sehen an reinen "Abbau-Seiten" sowie Netzwerken. Die damals startende Weitervermarktung hat einen großen Teil des Wertverlustes im Bereich Paid4 mit sich gezogen. Dadurch kamen die selben Kampagnen teilweise durch fehlerhafte Parameter und/oder Scripte immermehr in Verruf. Die daraus resultierenden drastisch ansteigenden reinen "Klickbereiche" haben nur für eines gesorgt: Incentivierten Traffic der einfach runtergeklickt wurde.

Dadurch leidet natürlich die Qualität jeglicher seriöser Werbebuchung. Wer effektiv Werbung buchen möchte will Verkäufe der Leistungen/Produkte auf seiner Seite, Neukundenregistrierungen, Newsletter-Eintragungen etc.....aber bestimmt keine Massen-Traffic-Werbung die sich einfach keiner mehr anguggt. Den schwarzen Peter jetzt primär auf Klamm zu schieben was den Niedergang von Paid4 angeht find ich allerdings nicht richtig (falls ich das einfach falsch rausgehört habe sei es mir bitte verziehen). Klamm ist was die Werbung angeht trotz der "Spielereien" des Inhabers noch wesentlich besser zum "Werben" wenn man es sich denn leisten kann als so manche möchtegern-Klickseite mit tausenden von Funktionen.

Und auch höhere Preise bei höheren Vergütungen sind absoluter Käse wenn die "Qualität" der Werbung genauso schlecht bleibt...denn für noch teurer bucht eh keiner qualitativ minderwertige Werbung. Klar, die "Klicker" freuen sich bei incentivierten Kampagnen ... nur bucht keiner was weil das rausgeschmissenes Geld is. Daher hat Stefan ja recht was die Lead/Sale Kampagnen angeht. Selbst einschlägig bekannte allround-Klamm-Werbenetzwerke sind damals schon frühzeitig auf Lead/Sale Kampagnen umgestiegen komplett. Es is eben attraktiver geworden.

Zu deinem kleinen Brainstorming Stefan:

Das könnte vom Grundgerüst her schon funktionieren nur sollte bei jeglichen Transaktionen auch eine Netzwerkgebühr abgezogen werden (ich nenns jetzt mal so da man es auch bei Cryptos so nennt). Das dämmt die sich im Umlauf befindlichen "Werte" ein. Wie genau die Berechnung dazu aussehen könnte müsste man natürlich kalkulieren und erörtern.

So, ein schönes Wochenende und einen feinen Feiertag wünscht euch,
der Gabi!

Gabis Aktuelles Refangebot
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28-10-2016 19:59:46 von Gabriel.)
28-10-2016 19:41:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste